Eine Gruselfiktion von Maidon Bader und Thomas Gaevert

Am Stadtrand steht ein denkmalgeschützes Haus, dem Verfall anheim gegeben. Zwei Frauen treffen dort aufeinander:

Tanita ti Koko

Anna, der Enge eines geregelten Lebens entflohen, und Valentina, eine heimatlose Künstlerin, die in den Tag hinein lebt und kompromisslos ihre Kunst-Aktionen inszeniert. Aus Faszination wird schnell Anziehung, eine Freundschaft entsteht.

Doch das Glück ist fragil, bald mischen sich seltsame Untertöne in die häusliche Idylle. Die Waschmaschine läuft, obwohl niemand sie angestellt hat, die Nachbarn melden sich zu Wort. Dann taucht plötzlich Robert auf, der Gefallen an Valentina gefunden hat.
Er scheint sympathisch und unkompliziert, doch Valentina verschwindet tagelang.
Anna bleibt allein. Sie versucht, mit den Geschehnissen in dem zerfallenden Haus Schritt zu halten, aber langsam wächst ihr alles über den Kopf.

Das letzte Hörspiel in unserer von *Merck* gesponserten Reihe ist eine Eigenproduktion, die abseits des Studios in einem alten Klosterhof entstanden ist. Gemeinsam lauschen wir zwischen Kacheln und Wohnzimmertischchen diesem atmosphärischen Stück, und ihr bekommt Antwort auf alle drängenden Fragen, die ihr dann habt. Autorin und Autor sind zu Gast und plaudern mit euch bis das letzte Glas geleert ist…

Merck_LOGO_highres_RGB_RR rot

Der Eintritt ist frei, dank der freundlichen Unterstützung des Darmstädter Wissenschafts- und Technologieunternehmens

Trailer gefällig?
Den findet ihr hier:
https://www.maizi.de/blog/                                                                   Illustration: Tanita ti Koko