Kulturmetzgerei Seeheim

Nächste Veranstaltungen:

Samstag, 24.11.18, 20h – Krimi-Hörspielabend    zum Dabeisein anmelden>>>
Hörspielflyer verfluchtes licht_vorn neu

Beim Krimi-Abend ist Andreas Bernhard zu Gast, verantwortlich für den Soundtrack von „Verfluchtes Licht“:
Der Weg des Musikers und Soundtüftlers führte von seiner Kindheitsliebe für „Peter und der Wolf“ über Swing, Filmmusik, die warmen amerikanischen Sounds aus dem Radio in den frühen 70er Jahren zur Hörspielmusik.
Dass Musik seine große Leidenschaft ist, machte ihm der vom Gospel inspirierte Reverend Lee Brown jr. klar, den er als Gitarrist begleitete.
Es folgten viele stilistisch unterschiedliche Bands. Seine Einflüsse und Inspirationsquellen sind sehr breit gefächert von Soul und Jazz über Bossanova bis zur neuen Musik. Er komponiert für experimentelle Theatergruppen, Hörfunkfeatures und Hörspiele.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Letzte Veranstaltungen:

6.10. 2018 – A-Side im Wohnzimmerkonzert

Nach einer langen Sommer- und einer kleinen Erschöpfungspause nach unserem Flohmarkt im August melden wir uns wieder mit einem neuen Programmpunkt, der gleichzeitig ein Experiment darstellt: Wir wechseln nämlich die Seiten! Weil wir eine Band gebucht haben, für die unser KulturMetzgerei-Wohnzimmerambiente partout zu klein ist und wir schon länger mit einem Event im wunderschönen Löwensaal auf der anderen Seite der Bergstraße geliebäugelt haben, sind wir am Samstag, dem 6. Oktober, zu Gast im „Löwen“! (Für die, die sich in Seeheim nicht so gut auskennen: Das ist das Gasthaus direkt auf der anderen Straßenseite…)

 

VIDEO FOLGT

Wer ist nun diese Band, die uns zu diesem Seitenwechsel bewegt? Es ist A-Side, eine neunköpfige Formation aus Darmstadt, die sich dem Northern Soul verschrieben hat und aus der dazugehörigen musikalischen Schatztruhe alles auf die Bühne bringt, was grooved und tanzbar ist. Zwei Sänger, eine tighte Rhythmsection und dazu noch entsprechendes Gebläse: Das verspricht, ein soulig-mitreißender Abend zu werden…
Und nun seid Ihr gefragt: Für unser Experiment brauchen wir nämlich noch zahlreiche Versuchsteilnehmer! Drum: Haltet Euch den ersten Samstag im Oktober frei und kommt zu A-Side in den Löwensaal! Nie hatte Seeheim mehr Soul!

18.8. 2018 – III. Seeheimer Flohmarkt

Eine Standplatzanmeldung ist nicht mehr möglich, alle Standplätze sind vergeben und auch alle Wartelisten sind voll. Auch, wer dieses Jahr keinen Standplatz ergattern konnte, sollte auf jeden Fall am Flohmarkttag  vorbeikommen, denn bald ist wieder soweit, der Seeheimer Flohmarkt der KulturMetzgerei, in Kooperation mit der Gemeinde Seeheim-Jugenheim wird an diesem Samstag den Sebastiansmarkt mit Musik, Schätzen und Fröhlichkeit füllen.

Flooohmarkt18-25prozentgross-60prozent-quali

__________________________________________________________________________________________________________________________

Freitag, 24. bis Sonntag, 26. August – „Die Kunst des Shyrdak-Machens“
Filz-Workshop mit Bermet Arunova und Aiperi Maksutova aus Kirgisistan


In diesem Workshop geht es um die alte kirgisische Filztechnik 138 spiegelbildlichder Nomaden, die Teppiche und Sitzkissen herstellten, um ihre Jurten damit auszustatten. Das Wissen wurde von Generation zu Generation weitergegeben, und am Prozess der Herstellung war die ganze Familie beteiligt, Männer, Frauen und Kinder. Wer sich auskennt, weiß, was die Muster der Teppiche bedeuten, ob es um Wohlstand geht, um Gastfreundschaft, um Kraft und Stärke, die man braucht, um in der rauen, gebirgigen Landschaft zu überleben.

Davon erfahren wir, während wir alle Schritte lernen, von der Vorbereitung der Wolle 139 nähenüber das Filzen der Matten, das Zeichnen der traditionellen Muster bis zum Vernähen der verschiedenen Schichten, bis unser unser eigenes Sitzkissen oder ein kleiner Läufer dabei herauskommt.
Bermet Arunova kommt aus der Nähe von Bishkek, der Hauptstadt von Kirgisistan. Sie hat das Teppichmachen noch von ihren Vorfahren gelernt. Ihre Enkelin Aiperi – die noch nie einen Shyrdak gemacht hat – ist als Übersetzerin dabei.

Freitag, 15. Juni, 20 Uhr – „Wolle zupfen und plaudern“

shirdak - tanne zupft schaf

Schafsfell zupfen

schafszupfer shirdak

Fotos: Dani Zeissler

 

 

 

 

 

 

 



Ihr könnt natürlich auch eigene Wolle zum Workshop mitbringen. Es ist nur wichtig, dass ihr wisst, wie ihr die Wolle bearbeiten müsst.

Für Fragen und weitere Informationen: info@kulturmetzgerei.com140 fertige Shyrdaks

__________________________________________________________________________________________________________________________

09.06. 2018 – Wohnzimmerkonzert: Duo Austral

DUO AUSTRAL wurde von den beiden jungen kolumbianischen
Gitarristen DAVID TORRES und CARLOS JIMENEZ 2012
gegründet. Beide haben an der Central Universität in Bogota (Kolumbien)
Musik studiert und absolvieren zur Zeit ein künstlerisches
Aufbaustudium an der Akademie für Tonkunst Darmstadt in der
Klasse von Dr. Tilman Hoppstock (Gitarre).kolumbien

Duo Austral’s Kernrepertoire speist sich aus der europäischen
Gitarrenliteratur der letzten 300 Jahre, es bereichert sein Spiel
mit neuen Rhytmen, Zusammensetzungen und Gattungen. Die
beiden Musiker lassen viele außermusikalische Inspirationen in ihre Interpretationen einfließen, zum Beispiel Ideen aus der bildenden Kunst und Literatur. Sie suchen die Ursprünge von etablierten Rhythmen und befassen sich mit der Geschichte und den Traditionen von verschiedenen Völkern, insbesondere Kolumbiens.

Torres und Jimenez waren Preisträger des Wettbewerbs
“Junge Interpreten 2014” der Bibliotek Luis Angel Arango in
Bogota, außerdem des Wettbewerbs “Bibliored” in Kolumbien.
__________________________________________________________________________________________________________________________

Wir sind doch hier net bei Bushido!

10.05. 2018 Wohnzimmerkonzert: My Sister Grenadine

(Seeheim) Frieda, Vincenz, Gisbert und Kuni verwandelten die Kulturmetzgerei in einen mehrdimensionalen Klangraum. Egal, ob sie, mit einer von Frieda bewegten Mini-Marshallbox, unsere Gleichgewichtsorgane tanzen ließen, uns mit melodischem Gesang in Fernwehstimmung brachten oder mit Gisberts technischen Soundexperimenten, die er meisterhaft mit den Stimmen und Instrumenten der Anderen zu akkustischen Teppichen verwob- dieses Konzert wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Vincenz‘ Stimme, sein Gitarre- und Ukulelespiel, sowie Kunis und Friedas Multimusikalität waren außergewöhnlich und man merkte der Band an, dass sie wie ein musikalischer Organismus funktioniert.

Am Rande der Veranstaltung am Vatertag gab es die erste „Situation“ in 4 Jahren KulturMetzgerei-Geschichte: Im zweiten Part des Konzerts brachten sich einige leicht beschwippste Burschen (vermutlich sehr junge Väter) durch lautes, störendes Reden in die Musik mit ein. Einer der Jungs suchte gar die Interaktion, mit dem- an Sänger Vincenz gerichteten- Zwischenruf: „Ich fordere dich auf, lauter zu sprechen!“ – „Und ich fordere dich auf, leiser zu sprechen!“ polterte KulturMetzgerin Tanne sofort in seine Richtung. Und auch Naaman, der sich, neben Tanne verantwortlich dafür zeigt, dass My Sister Grenadine überhaupt hier auftraten, rief die jungen Menschen zur Räson: „Genießt mal die Musik- wir sind doch hier net bei Bushido!“ Das war ein verbaler Leberhaken und die Jungs trollten sich alsbald. Krasser Rock’n’Roll hier auf dem Dorf! Doch ansonsten für alle Beteiligten, außer vielleicht 4 jungen Männern, ein wirklich schöner Abend.

My Sister Grenadine lebt an verschiedenen Orten. In Gegenden, die eigentlich Songs my-sister-grenadine-bsind, bewegt sie sich zwischen Stille und Vielfalt, Fläche und Struktur, Geräusch und Melodie. Sie erzählt von schüchternen Vulkanen und heimatlosen Städten, von Neugier und Solidarität, von gekämmten Zähnen und kollidierenden Landschaften.
My Sister Grenadine spielen Folk mit Freude am Experiment, gebaut aus einem Haufen kleiner Instrumente und umrankt von flirrenden Oszillationen. Ihre Musik ist ein konzentriertes Spiel mit Klang und Sprache, Nah und Fern, Arrangement und Improvisation. Free Folk, John Cage Pop, radikale Softness.
 :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Besetzung:
Frieda Gawenda – Horn, Flügelhorn, Gesang
Vincenz Kokot – Ukulele, Gitarre, Gesang
Sebastian Kunas – Perkussion, Keyboard, Gitarre, Gesang
Gisbert Schürig – Live-Elektronik, Gesang

__________________________________________________________________________________________________________________________

13.04. – 30.04. 2018 AUSSTELLUNG  “KONKRET” von Lena Schary

Skulpturen aus Holz, Ton, Gips, Bronze und Beton. Mehr hier auf der Künstlerhomepage.

 

 

 

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Das Holzbildhauer-Handwerk ist von der Material-Auswahl sehr vielfältig.
Neben Holz wird mit Ton, Beton, Bronze und Gips gearbeitet.

Öffnungszeiten:  Die-Fr: 14-18h, Sa-So: 11-18h / Finissage am 30.04., 19.30h
www.holzkunst-woodenart.de
__________________________________________________________________________________________________________________________

14.04. 2018, 20.00 Uhr – Hörspielabend   Prelistening

Hörspiel in der KulturMetrzgerei

Illustration: Tanita ti Koko

14.04. 18 – 20h – Hörspielabend in der KulturMetzgerei, Bergstr. 6, 64342 Seeheim, www.kulturmetzgerei.com

In Kooperation mit                                                              und freundlicher Unterstützung von

hr2_logoMerck_LOGO_frei

__________________________________________________________________________________________________________________________

16.03.2018, 19.00 Uhr – Brot & Spiele: Spieleabend

 

 

 

 

 

 


Zum dritten Mal! Wow!
Doppelkopf, Scrabble, Siedler, Werwölfe: Lasst euch von anderen Spielsüchtigen mitreißen oder bringt selbst etwas mit, um andere zu begeistern. Die letzten Male hat es großen Spaß gemacht, groß und klein waren bis spät in die Nacht dabei und wurden nicht müde.

Ihr dürft gern was zum Mini-Buffet beisteuern.

Bringt Spiele oder Spielideen, gute Laune und was zu Knabbern mit!

BROT & SPIELE in der KulturMetzgerei – für Leute von 9 bis 109!

__________________________________________________________________________________________________________________________

03.03. 2018 – 20.00 Uhr Wohnzimmerkonzert: Turnbulls

TURNBULLS – Der Text ist romantisch verklärt, voller Irrungen und Wirrungen, Sehnsüchten und Abgründen. Es sitzt sich manchmal unangenehm, unbequem.

Etwas lauert unter der Oberfläche, anderes drückt das Gemüt schwer in den Stuhl. Manchmal hebt sich der Blick, die Augen folgen einem Vogel am blauen Himmel. Pulsierender Rhythmus, drängender Herzschlag schafft es fast das Herz zu erheben. Eine klare Stimme erzählt aus zaghafter Ferne. Josefine Turnbull erzählt von sich, vom Leben, von Dingen, die diffus sind. Kennst du das auch? Musik gurgelt, flüstert, heult zurück. Joss und Mike Turnbull klopfen am narrativen Gerüst, prüfen, horchen, wickeln es in sanfte Tücher oder rollen es aus, lassen es erbeben und fangen es wieder auf. Kalimba, Tonbak, Berimbao, Log Drum, Valhilla und digitale Klangerweiterungen sind einige der Hauptakteure dieses minimalistischen Spektakels, das sich mal irritierend, lustvoll gruselig inszeniert und dann weich und verführerisch dehnt. Es mischt sich Archaisches mit Modernem zu einem ungewohnt sensiblen und mehrdimensionalen Sound. Mit ihrem Debut Album „TURNBULLS“ wandelt ihre Musik zwischen der Melancholie von John Dowland und der Introspektion eines James Blake. Eine Musik von betörender Schönheit und süchtig machender Fremdheit.

„Die Musik, die die Geschwister Joss und Josefine mit ihrem Vater Mike darboten, war vom ersten Ton an anders, faszinierend und betörend.“ (Rhein-Zeitung)

__________________________________________________________________________________________________________________________

17. 02. 2018,  19.00 Uhr – Suppensalon:
Speisen & Vortrag „Das Phänomen der Henker“ mit Dr. Alexander Bergengruen

Henker, Scharfrichter – ein leichtes Grausen befällt uns heute bei henkersmahlzeit-A4diesen Worten. Doch wer waren sie wirklich, die, die ihren Mitmenschen die Köpfe abzuschlagen hatten?
Dr. Alexander Bergengruen entführt uns ins Mittelalter und die frühe Neuzeit, als die Vollstreckung der Todesstrafe noch selbstverständlich war. Er schildert die vielfältigen Sonderaufgaben, mit denen man die Henker betraute, beispielsweise das Beseitigen von Selbstmördern, das Leeren der Aborte, das Vertreiben von Dirnen und Aussätzigen- vom Verwahren der Todeskandidaten und vom Bereiten ihrer letzten Mahlzeit nicht zu reden!

 

 

 

 

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

27.01.2018, 20.00 Uhr – Schlachtplatte 
Plattenabend mit Matthias Olf

Schallplatten, ihr runden, verschönt uns die Stunden!

Im vorletzten Herbst drehte sich zum ersten Mal eine Vinyl-Scheibe auf dem Plattenteller meiner alten BRAUN-Anlage unter dem Motto „Schlachtplatte“ in der KulturMetzgerei: Es war die Stimme von Terence Trend d’Arby auf seinem Debüt-Album „Introducing the Hardline According to Terence Trend d’Arby“ – eine meiner Lieblingsscheiben aus den 80ern. Keiner hat’s erkannt, aber es war ein guter Einstieg in einen abwechslungsreichen Plattenabend.

schlachtplatte
Matthias an den Tellern | Foto: Lovis

So gibt es nun die nächste Auflage der „Schlachtplatte“. Am Samstag, 27. Januar, lade ich in der KulturMetzgerei dazu ein, mit mir Platten zu hören. Ein paar meiner liebsten Alben habe ich dabei; jeder Gast ist aber dazu aufgefordert, auch eine seiner Platten-Schätze mitzubringen und kurz vorzustellen. Gemeinsam lauschen wir dann der Musik, unterhalten uns darüber und da das Motto des Abends „Schlachtplatte“ lautet, gibt’s zur Musik auch noch die passende Wurst (für die vegetarische Alternative ist gesorgt).

Also, kramt in Euren Beständen: Ich bin sehr gespannt, was wir an dem Abend zu hören bekommen! Und wer LPs doppelt hat, gerne was tauschen oder loswerden möchte: Eine kleine Plattenbörse ist vorbereitet.

Wie immer in der KulturMetzgerei bitten wir für die Veranstaltung um eine Eintrittsspende: Für 3 Euro gibt’s GEMA-Gebühr und Wurst.
__________________________________________________________________________________________________________________________

01.12.2017 –  Weinwerkeln: Adventskranz binden

weinwerkeln-advent-kulturmetzgerei

__________________________________________________________________________________________________________________________

25.11.2017: „Pfirsichblütenglück “ – Pre-Listening Hörspielabend 

pfirsichblüte von tanita ti koko

Illustration: Tanita ti Koko

* Pfirsichblütenglück * von Gesine Schmidt

Hörspiel: ein Küchenradio-Relikt aus den 50er Jahren? Oder der Kinderzimmerklassiker auf Kassette? Nicht bei uns! In Kooperation mit hr2 bringt die KulturMetzgerei die Hörspielkultur auf den neuesten Stand – mit einem Dokumentar-Hörspiel von Gesine Schmidt.

Liebesgeschichten. Kann man als chinesischer Gastprofessor, durch Berlin flanierend, eine Frau finden? Oh ja, das geht! Gerda und Xu treffen aufeinander und fühlen sich sofort verbunden. Doch wie soll eine Liebe zwischen China und Deutschland überdauern?

Jan trägt Huangs Koffer, so lernen sie sich kennen. Später folgt Jan Huang nach China. Dort muss der in den Tag lebende Student einiges lernen – oder wäre es vielleicht doch einfacher, sich zu trennen?

Vier chinesisch-deutsche Paare erzählen, auf Interviews basierend, von den Herausforderungen und vom Glück grenzübergreifender Liebe.

Bei unserer * Pre-Listening *- Reihe zwischen Kacheln, Wohnzimmertischchen und Bar ist eine der Hörspiel-MacherInnen zu Gast und steht unserem Publikum Rede und Antwort.

GESINE SCHMIDT, 1966 in Köln geboren, arbeitete als Dramaturgin am Berliner Ensemble, Maxim Gorki Theater, am Deutschen Theater Berlin. Mit ihrem zusammen mit Andres Veiel verfassten und 2005 uraufgeführten Theaterstück „Der Kick“ gelang ihr der Durchbruch als Autorin. Für das Hörspiel „Oops, wrong planet!“ (DLF/WDR) bekam sie 2013 den renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden.

* Regie: Beate Andres
* Produktion: hr 2017
* Ursendung: 59 Minuten / 28.02. 2018, um 14.05 Uhr auf hr2-Kultur
* Mit: Ernst Jacobi, Monika Dortschy, Patrycia Ziolkowska, Wolfram Koch, Alina Stiegler, Bastian Reiber

In Kooperation mit       Mit freundlicher Unterstützung von

hr2_logo                                    Merck_LOGO_frei

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende für die „Stiftung Zuhören“.

__________________________________________________________________________________________________________________________

17.11.2017- 2. Spieleabend


brot-und-spieleDoppelkopf, Scrabble, Siedler, Werwölfe: Lasst euch von anderen Spielsüchtigen mitreißen oder bringt selbst etwas mit, um andere zu begeistern. Letztes Mal hat es großen Spaß gemacht, groß und klein waren bis spät in die Nacht dabei und wurden nicht müde.

Machte Fitz beim ersten Mal die Brötchen, dürft ihr diesmal gern was zum Mini-Buffet beisteuern.

Bringt Spiele oder Spielideen, gute Laune und was zu Knabbern mit!

BROT & SPIELE in der KulturMetzgerei – für Leute von 9 bis 99!

__________________________________________________________________________________________________________________________

04.11.2017- Wohnzimmerkonzert: Besidos

Vor vollem Hause spielten die Besidos zum ersten- aber bestimmt nicht letzten Mal in der KulturMetzgerei.

besidos plakat17

Das Quartett aus Darmstadt löst nationale Grenzen auf und wandert stilsicher durch die musikalische Kultur Europas- dabei bleibt kein Bein ruhig…

 

Ihren „Raki’n’Roll“ zelebrieren sie in ganz Europa u.a. mit Bands wie DUBIOZA KOLEKTIV, IMAM BAILDI, BABA ZULA, ROTFRONT, AMSTERDAM KLEZMER BAND, KOLEKTIF ISTANBUL und dem ABSINTO ORKESTRA.

 

 

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

15.09.2017, 20.00 Uhr – Brot & Spiele (Schnittchen und Zocken)brot-und-spiele.jpg

Warum nicht mal ein Spieleabend?
Warum die KulturMetzgerei nicht einmal in ein Casino der Gesellschaftsspiele verwandeln?

Bringt Eure Spiele mit- wir verfügen auch über ein prächtiges Arsenal und egal ob Brettspiel, Kartenspiel, Rollenspiel- hier wird sich an diesem Abend für Jeden etwas finden!

Getränke und Snacks gibts bei uns, die Spiellaune und eigene Spiele müsst Ihr mitbringen!

SPIELEABEND in der KulturMetzgerei-Von 9 bis 99!

__________________________________________________________________________________________________________________________

Samstag, 19.08. 2017, 9-14.30 h – Flohmarkt in Seeheim

Die KulturMetzgerei präsentierte in Kooperation mit der Gemeinde Seeheim-Jugenheim zum zweiten Mal den Flohmarkt auf dem historischen Marktplatz von Seeheim. Das Wetter und die Live-Musik gaben der Veranstaltung ein ganz besonderes Flair.
Für die musikalische Untermalung sorgte das Duo Koczurek.

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

Weitere vergangene Veranstaltungen >>>>>

__________________________________________________________________________________________________________________________

Presse:

Die Kulturmetzgerei im Darmstädter Echo:

kulturmetzgerei

„Kultur ist ihnen nicht Wurst. Ganz im Gegenteil. Seit rund zwei Jahren bereichern die sechs ehrenamtlichen Aktivisten der „Kulturmetzgerei“ das kreative Leben vor Ort… “
Im Darmstädter Echo weiterlesen>>>

__________________________________________________________________________________________________________________________

fm2„Fast wie in Frankreich mutet die Atmosphäre am Samstagvormittag im historischen Ortskern von Seeheim an. Rund um den Sebastiansmarkt veranstaltet die Kulturmetzgerei gemeinsam mit der Gemeinde den zweiten Seeheimer Flohmarkt, auf dem von 9 Uhr bis 14.30 Uhr rund 100 Verkäufer ihre Waren feilbieten.“
Im Darmstädter Echo weiterlesen>>>

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Advertisements